Rose

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Buchung

Mit der Buchung bietet der Gast dem Vermieter verbindlich den Abschluss eines Beherbergungsvertrags an. Der Beherbergungsvertrag kommt auf der Grundlage dieser AGB mit der vom Vermieter unterschriebenen Buchungsbestätigung zustande. Die Reservierung des Mieters ist bindend.

2. Mieter

Die Ferienwohnung darf nur von den in der Buchung aufgeführten Personen benutzt werden. Sollte die Ferienwohnung von mehr Personen als vereinbart benutzt werden kann der Vermieter den Mietvertrag fristlos kündigen. Ein Überlassen der Ferienwohnung an Dritte ist nicht erlaubt.

3. Kündigung

Der Mieter wird von der Entrichtung der Miete nicht dadurch befreit, dass er durch einen in seiner Person liegenden Grund z.B. Erkrankung, Verhinderung aus beruflichen oder familiären Gründen, nicht anreisen kann. Der Vermieter muss sich jedoch den Wert der ersparten Aufwendungen (regelmäßig 20% des Mietzinses) sowie, gegebenenfalls Einnahmen aus einer anderweitigen Vermietung des Objektes anrechnen lassen. Das Recht des Mieters, dem Vermieter einen geringeren Vergütungsanspruch nachzuweisen als gefordert, bleibt unbenommen.

4. Haftung

Der Vermieter stellt dem Mieter ein gereinigtes Mietobjekt in ordnungsgemäßem Zustand zur Verfügung. Der Mieter ist verpflichtet, eventuelle Mängel unverzüglich an den Ver­mieter zu melden. Er hat das Mietobjekt und das darin befindliche Inventar pfleglich zu behandeln. Der Mieter haftet für jegliche Schäden, die während seines Aufenthaltes durch ihn, seine Mitreisenden oder Besucher entstehen. Der Mieter ist verpflichtet, dem Vermieter alle Schäden unverzüglich anzuzeigen, die während des Aufenthaltes in der Ferienwohnung aufgetreten sind.

5. Auszug

Bei Auszug ist die Wohnung besenrein und in einem ordentlichen Zustand zu übergeben.

6. Rücktritt vom Vertrag

Der Vermieter kann vom Vertrag zurücktreten, wenn vor Mietbeginn bekanntwerdende Beeinträchtigungen durch höhere Gewalt oder aus Nachbargrundstücken, hoheitliche Anordnungen oder andere Umstände die ordnungsgemäße Durchführung der Buchung unmöglich machen. In diesem Falle wird dem Mieter der gesamte, bereits eingezahlte Reisepreis ohne Abzug erstattet. Weitergehende Ansprüche des Mieters sind ausgeschlossen.

7. Salvatorische Klausel

Sollten eine oder mehrere der aufgeführten Bedingungen rechtlich unwirksam sein, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bedingungen davon nicht berührt.